Nach oben scrollen
© 2019, adribo     |     Modernes Konfliktmanagement.

Richtig streiten


Prof. Dr. Roland Fritz M.A. - 26. Oktober 2020

Die aktuelle gesellschaftliche Debatte über die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und die in diesem Zusammenhang auftretenden vielfältigen Streitthemen macht deutlich wie wichtig die allgemeine Kenntnis über Konflikte, ihre Lösungsmöglichkeiten und das einzusetzende Instrumentarium sind.

Das unlängst erschienene GEOkompakt Heft Nr. 63 „Richtig streiten – Konflikte bewältigen“ vermittelt demjenigen, der sich nicht regelmäßig und zudem nur kursorisch mit dieser Thematik befassen möchte hierzu einen ersten Überblick. Auf gut 140 Seiten erfährt der Leser, warum Konflikte vielschichtig sind und wie sie sich lösen lassen: Da geht es um Beiträge zu Krisenherden (S. 6 ff), zur Evolution (S. 44 ff), zu Arbeitsplätzen (S. 64 ff) und den Besonderheiten der Digitalen Welt (S. 98 ff), aber auch um Aussöhnung (S. 22 ff), Vergebung (S. 80 ff), Kommunikation (S. 38 ff) und Mediation (S. 26 ff), um nur einige zu nennen.

Gerade die Mediation wird für den Laien nachvollziehbar dargestellt: Anhand der Darstellung einer Erbauseinandersetzung erfährt der Leser, wie Mediation abläuft, welche Rolle der Mediator dabei spielt und wieso es wichtig ist, dass sich Konfliktparteien über ihre Interessen und Bedürfnisse klar werden.

Bekannte Streitmittler wie Friedemann Schulz von Thun oder Lars Kirchhoff, aber auch die Sozialpsychologin Barbara Krahé kommen in Interviews zu Wort und berichten kenntnisreich über ihre Forschungsschwerpunkte und Praxiserfahrungen.

Schade nur, dass die Redaktion die einzelnen Beiträge mit einer überbordenden Fülle von Bildern überschüttet, um nicht zu sagen: zugeschüttet hat – das lenkt ab und erschwert die Lektüre. Gleichwohl: Der Preis von 11 Euro für das GEOkompakt Nr. 63 „Richtig streiten“ geht in Ordnung.

Author avatar

Prof. Dr. Roland Fritz M.A.

Zertifizierter Mediator, WirtschaftsMediator, Supervisor
Rechtsanwalt


Der Autor Prof. Dr. Roland Fritz verfügt über eine lange juristische Karriere. Er war als Richter tätig, arbeitete einige Jahre beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, wurde Präsident des Verwaltungsgerichts Gießen, später Präsident des Verwaltungsgerichts in Frankfurt/Main und ist seit 2002 ebenfalls Honorarprofessor an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Seit 2013 ist er als Rechtsanwalt zugelassen. Roland Fritz ist Absolvent des Master-Studiengangs Mediation an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder. Er war seit 2006 als gerichtlicher Mediator in der hessischen Verwaltungsgerichtsbarkeit aktiv und ist nun als freiberuflicher Mediator, Supervisor und Trainer für Richter, Rechtsanwälte sowie Studenten tätig.

Zur ausführlichen Vita