Nach oben scrollen
© 2019, adribo     |     Modernes Konfliktmanagement.

Moderation

01.

Diskussionsveranstaltungen – mögen sie auch in ganz unterschiedlichen Kontexten und/oder Organisationszusammenhängen stattfinden – bedürfen regelmäßig einer neutralen und professionellen Gesprächsleitung (Moderation), wenn sie denn zielführend erfolgen sollen. Eine von uns durchgeführte Moderation steht für einen geordneten Verfahrensablauf sowie dafür, dass alle Beteiligten zu Worte kommen und dass alle Interessen benannt werden können.

02.

Moderation muss, will sie ihrer Aufgabe gerecht werden, die Zusammenhänge besonders in den Blick nehmen, in denen sie stattfinden soll. Darauf können Sie vertrauen, wenn Sie uns mit einer Moderation beauftragen.

Geht es bspw. um betriebliche Zusammenarbeit, um Umstrukturierungen oder um Innovationsentscheidungen, dann bedarf es einer anderen Vorgehensweise als wenn größere Gruppen von Bürgern oder gar (mehrere) Bürgerinitiativen Mitsprache, zumindest umfassende Information bei Investitionen und/oder Vorhaben der öffentlichen Hand oder von privaten Vorhabenträgern begehren.

So kann es beispielsweise sinnvoll sein, dass die Beteiligten (zunächst einmal) Vertraulichkeit verabreden, um betriebliche Interna zu wahren. Andererseits wiederum – so bei Planungen oder Investitionsvorhaben der öffentlichen Hand – dürfte es sinnvoll sein, möglichst umfassend über die Diskussion zu berichten und bereits von Beginn an alle Beteiligten in den Prozess mit einzubeziehen.
Je nach Ausgangslage stehen hierfür ganz unterschiedliche Moderations-Formate zur Verfügung, die wir Ihnen fallbezogen unterbreiten und mit Ihnen absprechen.

03.

Für die konkrete Durchführung von Diskussionsveranstaltung sind regelmäßig wir als Moderatoren verantwortlich, nachdem wir mit Ihnen als Auftraggeber zuvor die Einzelheiten erörtert haben. Das beginnt bereits bei der konkreten thematischen Bestimmung über die Einladung der Beteiligten bis hin zu dem Setting, also der Auswahl und Ausstattung des Veranstaltungsraumes.

Wir kümmern uns zudem um einen transparenten und verständlichen Informationsfluss, weil auch die Akteure, die nicht am Prozess teilnehmen können, zumindest die Chance haben müssen, sich über die Ergebnisse zu informieren.
Gleiches gilt für das Erfordernis der Fairness und Ernsthaftigkeit: Wir achten darauf, dass sich alle Teilnehmenden umfassend einbringen können und den Prozess ernst nehmen.

04.

Eine professionelle Moderation ist weniger als eine Mediation, weil sie zunächst nicht auf das Finden einer Lösung hin ausgerichtet ist. Sie ist aber zugleich mehr als eine reine Wortzuteilung: Denn die Moderation übernimmt die Verantwortung für die konkrete Durchführung und Ausgestaltung des Diskussionsprozesses, jedoch nicht für dessen Inhalt und die Qualität der einzelnen Beiträge.